PARTNERSCHAFTSVEREIN 
DIEDORF - BERNARTICE e.V.
      
gegründet am 16. Januar 2004

Anschrift: Heinz Göbel, 1. Vorsitzender, Brunnenstr. 5,  86420 Diedorf/ Schwaben
Tel.: 08238-2566; Fax: 08238-902283

Ziel des Vereins
Entstehung der Partnerschaft zurück zur Startseite Begegnungen seit der Partnerschaft Geschichte der Partnergemeinde Aktuelles

Bernartice befindet sich im nördlichsten Teil Mährens (Mähr.- Schlesien) im Landkreis Jesenik direkt an der polnischen Grenze.
Der Ort besteht aus drei Ortsteilen:
Bernartice
(deutsch Barzdorf),
Bukova
(Buchsdorf) und
Horni Heřmanice
(Ober-Hermsdorf)

Bernartice und Bukova bilden eine Einheit (Straßendorf), Horni Heřmanice liegt gut 2 km vom Hauptort entfernt.
Von den beiden kleinen Ortsteilen  Pavlinka (Paulinaburg) und Gotartovice (Gotthardsdorf) ist heute nicht mehr viel vorhanden.
links: die Kirche Peter und Paul, im 13. Jahrhundert erbaut, 1711/12 kam der jetzige Kirchturm hinzu

rechts:  Altar der Kirche   

 

links: die Grundschule, - die älteren Schüler gehen in die Nachbarstadt Javornik oder an andere weiterführende Schulen

rechts: die im Oktober 2006 eröffnete  Turnhalle hinter der Schule  

links: das Kriegerdenkmal (1.Weltkrieg)

rechts: der Dorfbach, seit dem großen Hochwasser 1997 massiv befestigt         

links: Blick auf das Zentrum mit Kirche, Pfarrhof und Freundschaftshaus (hinter den landwirtsch. Gebäuden)

rechts: am Bahnhof   

links: das Freundschaftshaus, eröffnet 2000,

rechts: an der Grenze nach Polen (1995) - heute offen für alle                              

links: der ehemalige Pfarrhof,
heute Wohnung des 1.Bürgermeisters

rechts: die Kapelle in Paulinaburg , vor einigen Jahren renoviert

links: Luftbild vom Zentrum des Ortes mit Rathaus, Gasthof,  Schule und Supermarkt (1994)

rechts:  eine  der Ruinen ehemaliger Gehöfte, die nach dem  2. Weltkrieg und der Vertreibung der Deutschen nicht  mehr genutzt wurden           

weitere Bilder